Sandbank und Strand vor Westerhever
Sandbank und Strand vor Westerhever

Reizklima Nordsee

Das Reizklima ist ein besonderes Merkmal der Nordsee.

Die Reizfaktoren sind das Meer, die Luft verbunden mit teilweise heftigen Windstärken und die Sonneneinstrahlung. Je kräftiger der Wind von der See her weht, desto mehr reizt das Klima. Weiterhin trägt der Wind in der Brandung zerstäubtes Meerwasser heran. Dieses ist besonders reich an Aerosolen bestehend aus Salz, Jod, Magnesium und anderen Spurenelemente.  Bei regelmäßiger Inhalation der Meerluft oder der Gischt wird der Schleim in den Atemwegen gelöst und kann dadurch abgehustet werden.
Als weitere wichtige Komponente kommt noch hinzu, dass die aerosolhaltige Luft sehr pollenarm ist und keine Fremdstoffe wie Ruß oder chemische Abfalldämpfe enthält. Es stärkt den Kreislauf und führt zur vermehrten Durchblutung der Gefäße und damit zum allgemeinen Wohlbefinden. Ein mehrwöchiger Aufenthalt steigert die körpereigenen Abwehrkräfte. Allein durch den Aufenthalt im Reizklima erhöht sich die körpereigenen Kortisonausschüttung, dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert.

Wie Sie sehen: an der Nordsee Urlaub zu machen ist gleich Wellnessurlaub inklusive.

Strandspaziergang in Westerhever