Gastgeber in Westerhever und Poppenbüll
Gastgeber in Westerhever und Poppenbüll

ABG: Rechte und Pflichten

Anmeldung - Bestätigung Tourismusverein Westerhever - Poppenbüll

Die Buchung erfolgt mündlich, schriftlich, telefonisch, per Telefax oder E-Mail. Der Vertrag wird zwischen Gast und Beherbergungsbetrieb (BHB) geschlossen. Der Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll tritt ausschließlich als Vermittler auf.

Leistungen und Preise

Die angegebenen Preise sind Endpreise und schließen alle Nebenkosten ein, soweit nichts anderes ausdrücklich vermerkt oder vereinbart ist. Für Errechnung der Preise ist der gesetzliche Mehrwertsteuersatz kalkuliert. Bei einer Erhöhung der Mehrwertsteuer obliegt ein entsprechender Aufschlag dem BHB. Stand der Preise ist Januar 2013. Dem Vermieter ist freigestellt die Preise im Jahr 2014 zu ändern.

Gastaufnahmevertrag

Eine vom Gast vorgenommene und vom BHB akzeptierte Reservierung begründet zwischen beiden Parteien ein Vertragsverhältnis: Den Gastaufnahmevertrag. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Gast und BHB. Der genaue Wortlaut der AGB kann bei der Vermittlungsstelle
oder im Internet unter www.tz-eiderstedt.de angefordert werden. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt, oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

Rücktritt des Gastes

Wie alle Verträge kann auch der Gastaufnahmevertrag nur mit Einverständnis beider Parteien gelöst werden. Der BHB ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der dem BHB ersparten Aufwendungen. Die Einsparungen des Übernachtpreises betragen nach Erfahrungswerten:


10 % bei Ferienwohnungen/Ferienhäuser
20 % bei Übernachtung mit Frühstück
30 % bei Übernachtungen mit Halbpension
40 % bei Übernachtung mit Vollpension


Dem Gast bleibt es vorbehalten, dem BHB nachzuweisen, dass höhere Aufwendungen erspart wurden. In diesem Fall ist der Gast nur zur Bezahlung des entsprechend geringeren Betrages verpflichtet. Wir empfehlen zu Ihrer eigenen
Sicherheit den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Das entsprechende Formular erhalten Sie bei der Vermittlungsstelle.

Obliegenheit des Gastes

Der Gast ist verpflichtet, dem BHB Mängel der Unterkunft oder der sonstigen vertraglichen Leistung unverzüglich anzuzeigen oder Abhilfe zu verlangen. Die Mängelanzeige ist ausschließlich an den BHB, nicht an die Vermittlungsstelle
zu richten. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz des BHB.

Sonstiges

Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung mit aufgeführten Personen. Mehr als die angegebenen Personen dürfen nur nach entsprechender Vertragsänderung aufgenommen werden. Ferienhäuser und
-wohnungen sind heizbar und mit Bad und WC ausgestattet. Das Mitbringen von Haustieren muss im Vorwege mit dem BHB abgesprochen werden.